Entspannungsprotokoll

E-Protokoll nach Luschas

Mann sitzt auf einem Meditationshocker und macht das Entspannungsprotokoll
Foto von Remi Thorel bei Unsplash

 

Das Entspannungsprotokoll ist hervorragend dazu geeignet,  um auf einfache Weise eine Art Stress-Prophylaxe in sich zu etablieren. Das heißt  Sie werden , wenn Sie es regelmäßig 1-2 mal täglich 5-10 Minuten anwenden, 

ruhiger, gelassener und entspannter .Anders als beim X Prozess, bei dem Sie den Stress und die Anspannung direkt unterbrechen  (Musterunterbrechung), kann man mit dem E-Protokoll Entspannung und Psychische Stabilität vorbeugend aufbauen.

So geht es:

Erden: Setzen Sie sich bequem und aufrecht hin, spüren Sie, wie ihre Beine fest auf dem Boden stehen. 

Augen: Schließen Sie wenn möglich die Augen. 

 

Einfaches Entspannungsprotokoll

Nun beginnt die Klopfrunde.  Klopfen Sie mit 2 Fingern der rechten oder linken Hand:

 1 Runde:

Zwischen den Augen: Ich lasse allen Stress und alle Anspannungen jetzt los und gehen.

Neben dem Auge: Ich lasse es gehen. Unter dem Auge: Ich lasse es gehen. Unter dem Schlüsselbein: Ich lasse es gehen.

Schlüsselbein wechselseitig: Es ist gut und sicher entspannt zu sein. 

2 Runde:

Zwischen den Augen: Ich lasse allen Stress und alle Anspannungen in meinem Körper jetzt los und gehen.

Dann wie oben:

Neben,  unter dem Auge und dann  Schlüsselbein klopfen : Ich lasse es gehen.

Wechselseitig: Es ist gut und sicher in meinem Körper entspannt zu sein

3 Runde:

Zwischen den Augen: Ich lasse allen Stress und alle Anspannungen in meinen Muskeln jetzt los und gehen.

Neben, unter dem Auge und dann Schlüsselbein klopfen: Ich lasse es gehen.

Wechselseitig: Es ist gut und sicher in meinen Muskeln entspannt zu sein.

4 Runde:

Zwischen den Augen: Ich lasse allen Stress und alle Anspannung in meinem Nervensystem jetzt los und gehen.

Neben, unter dem Auge und dann Schlüsselbein: Ich lasse es gehen.

Wechselseitig: Es ist gut und sicher in meinem Nervensystem entspannt zu sein.

5 Runde:

Zwischen den Augen: Ich lasse allen Stress und alle Anspannung in meinen Zellen jetzt los und gehen.

Neben, unter dem Auge und dann Schlüsselbein: Ich lasse es gehen.

Wechselseitig: Es ist gut und sicher in meinen Zellen entspannt zu sein.

6 Runde:

Zwischen den Augen: Ich lasse allen Stress und alle Anspannungen in meinem Geist jetzt los und gehen.

Neben, unter dem Auge und dann Schlüsselbein: Ich lasse es gehen.

Wechselseitig: Es ist gut und sicher in meinem Geist entspannt zu sein.

Wechselseitig:  Es ist gut und sicher im Körper und im Geist entspannt zu sein.                       

 

Handgelenk umgreifen, 5 Sekunden drücken, dann loslassen.

Tief einatmen, Luft kurz anhalten, kräftig ausatmen, Frieden sagen( gehen Sie in ein friedliches Erlebnis, ohne Menschen oder Tiere)

Nochmals tief einatmen, Luft kurz anhalten, kräftig ausatmen, Danke sagen(gehen Sie in ein Erlebnis, für was Sie dankbar sind)

Danach langsam ein-u. ausatmen, Augen öffnen, Aufstehen, sich schütteln, Arme und Beine bewegen. Kommen Sie wieder ins Hier und Jetzt.

Erweitertes  Entspannungsprotokoll

(wirkt besonders intensiv)

Kann man anschließend zum normalen E-Protokoll anwenden, also nach der 6 Klopfrunde bevor man das Handgelenk drückt.

Oder gleich nach dem Erden und nachdem die Augen geschlossen sind.

So geht es:

Zwischen den Augen: Und ich lasse alle Ängste, alle Furcht, alles Negative und alle Sorgen jetzt los und gehen.

Neben dem Auge:       Und auch allen Ärger, alle Wut, allen Zorn und allen Hass, ich lasse sie jetzt los und gehen.

Unter dem Auge:         Und auch alle Schuld, alles schlechte Gewissen,  alle Scham, alle Blockaden, ich lasse sie jetzt los und gehen.

Schlüsselbein:              Und auch alle Enttäuschungen, alle Demütigungen, alle Ungerechtigkeiten, allen Kummer und alle Traurigkeit,  ich lasse sie los und gehen und auch alle Zweifel, alle Gefühle der Ohnmacht, alle Hilflosigkeit, alle  Hoffnungslosigkeit, alle Unsicherheiten, ich lasse sie jetzt los und gehen.

  

Danach dann wie nach dem einfachen E-Protokoll Handgelenk drücken , tief einatmen und wie oben beschrieben fortfahren.

Das E- Protokoll mag dem einen oder anderen etwas seltsam vorkommen, aber probieren Sie es aus.

Kommen Sie ins Tun. Geben Sie dem E-Protokoll die Chance seine Wirkung zu entfalten, indem  Sie es  1-2 mal täglich mindestens 7 Tage lang anwenden. Nur durch die regelmäßige und systematische Wiederholung kann sich die gewünschte Entspannung einstellen.

Es wirkt i. d. R. besser, wenn Sie den Text schon kennen und nicht mehr ablesen müssen.